Sie können die Gene nicht verbergen: Eine Frau fand durch die Geburt ihres besten Freundes die Untreue ihres Ehemannes heraus

Positive Geschichten

Ein einziger Blick auf das Kind genügte, um den Verdacht zu hegen, dass der Ehemann an seiner Geburt beteiligt war.Die 28-jährige Amerikanerin Hayley Custer lebte über sechs Jahre mit ihrem Ehemann Connor (der Name des Mannes wurde auf Wunsch der Protagonistin geändert), ohne zu wissen, dass er ihr nicht treu war.

Sie können die Gene nicht verbergen: Eine Frau fand durch die Geburt ihres besten Freundes die Untreue ihres Ehemannes heraus

Die Wahrheit wurde zufällig enthüllt, als eine Frau ihren besten Freund gebar. Tatsache ist, dass Hayleys Ehemann einen seltenen erblichen Defekt an seinem Hals hat. Als das Baby geboren wurde, entdeckte die Mutter von vier Kindern dieselbe Markierung an ihm. Da sie Zweifel daran hatte, dass es nur Zufall war, forderte Hayley eine Erklärung, und ihr Ehemann gestand alles.

Sie können die Gene nicht verbergen: Eine Frau fand durch die Geburt ihres besten Freundes die Untreue ihres Ehemannes heraus

Darüber hinaus erzählte der untreue Ehepartner ihr von anderen „Abenteuern“ – während der Ehejahre hatte er mindestens 30 davon. Laut Connor hat er als verheirateter Mann mindestens zwei uneheliche Kinder von zwei verschiedenen Frauen gezeugt.

Sie können die Gene nicht verbergen: Eine Frau fand durch die Geburt ihres besten Freundes die Untreue ihres Ehemannes heraus

Hayley war am Boden zerstört. Sie fühlte sich dumm, weil sie beschlossen hatte, einer schwangeren obdachlosen Freundin zu helfen, ohne zu wissen, dass sie sie hinter ihrem Rücken betrog. „Ich habe nichts bemerkt. Ich war so naiv und dachte, dass enge Menschen so etwas einfach nicht tun können“, klagt die Mutter vieler Kinder.

Sie können die Gene nicht verbergen: Eine Frau fand durch die Geburt ihres besten Freundes die Untreue ihres Ehemannes heraus

„Zuerst war ich schockiert. Mein Gehirn weigerte sich einfach, darüber nachzudenken, was passiert war. Es muss eine Art Trauerphase gewesen sein“, erinnert sich Hayley.

Danach überkam die Frau die Wut. Sie litt lange unter dem Verrat und dem Schmerz, den ihr Ehemann und ihre Freundin verursacht hatten, kam jedoch zu dem Schluss, dass dies das wirkliche Leben ist und sie es akzeptieren und damit leben muss.

Hayley bereut es nicht, ihrer Freundin geholfen zu haben – in diesem Moment konnte sie einfach nicht anders handeln. Im Laufe der Zeit fand die Mutter vieler Kinder die Kraft, ihr zu vergeben, und plant, weiterhin mit ihr zu kommunizieren.

Die Amerikanerin kam auch zu dem Schluss, dass sie für das Wohl ihrer Kinder verpflichtet ist, gute Beziehungen zu ihrem Ex-Mann aufrechtzuerhalten (das Paar ist offiziell geschieden) – dies braucht jedoch Zeit.

Außerdem setzte sie ihre obdachlose Freundin nicht vor die Tür, indem sie Mitleid mit dem Neugeborenen hatte, das nicht für die Fehler der Erwachsenen verantwortlich ist. Jetzt leben Hayley, ihr Ex-Mann und ihre Freundin unter demselben Dach mit all den Kindern.

Bewertung
Einen Kommentar hinzufügen